News

06.09.2022
Thomas Graf macht Berufswahlprozess begreifbar
Die vier Klassen der dritten Stufe der Oberschule Eschen kamen im Rahmen des LBO-Unterrichts in den Genuss eines dreistündigen Hands-On-Workshops am SZU mit Thomas Graf.

Der gebürtige Seveler ist nicht nur seit mittlerweile drei Dekaden Frontman verschiedener Bands, sondern auch ebenso lange bei der Firma Hoval tätig. In seiner Funktion als Lehrlingsverantwortlicher machte er den Schülern in schön bildlicher Sprache klar, wie wichtig Ziele sind und welche Bedeutung die nächsten beiden Zeugnisse für den Bewerbungsprozess haben. Die Lernenden waren sich allesamt einig, dass die nächsten 22 Monate bis zu ihrem Pflichtschulabschluss und dem darauf folgenden Eintritt in den Berufsalltag rasch vergehen und sie sich daher intensiv mit ihren Interessen, Stärken und Schnupperpraktika auseinandersetzen sollen.

 

Die Schüler der achten Stufe hörten interessiert und aufmerksam den spannenden Ausführungen des Vortragenden zu und diskutierten aktiv mit. Besonders die niedrige Jugendarbeitslosigkeit in FL/CH erstaunte viele und zeigte, wie privilegiert sie sind, in dieser Region leben zu dürfen. Nach diesem Kickoff-Anlass folgen direkt ein Besuch der OBA (Ostschweizer Bildungsausstellung) in Sankt Gallen, Next-Step in Schaan sowie Besuche des ABB und BIZ, bevor es im nächsten Semester mit der Berufscheckwoche zum Schnuppern geht. (Koeck)

 

Bilder: Jürgen Posch