News

27.10.2022
Sicheres Surfen will gelernt sein: Smart Surf-Workshop
Mirjam Schiffer und Tanja Cissé vom Aha – Tipps und Infos für junge Leute in Vaduz machten mit den Schülerinnen und Schüler der 3a Klasse einen interessanten und äusserst praxisorientierten Workshop zum Thema Surf Smart.

Am ersten Donnerstagnachmittag wurde erörtert, wie das Verhalten der Jugendlichen als Konsument ist. Positive Seiten von Smartphones bzw. der Smartphonenutzung wurden gesammelt und diskutiert. Interessant war, dass alle Schüler der Klasse täglich die Apps Snapchat, TikTok sowie Instagram und YouTube nutzen. Dass Instagram im Jahr 2021 stolze USD 47,6 Milliarden verdient hat, war für die Teilnehmer sehr überraschend. „Apps sind NIE kostenlos, denn wir bezahlen mit unseren Daten“, lautete die Quintessenz und dass wir alle täglich (freiwillig) digitale Datenspuren hinterlassen. Auf ihren Handys nahmen die Schülerinnen und Schüler an kleinen Umfragen teil, wem sie ihre Handynummer geben und ob sie online Fotos/Videos posten und wer diese anschauen kann. Das eigene Nutzerverhalten wurde tiefgründig reflektiert. Besonders die Frage „Wen würdest du 10 Minuten lang den Inhalt deines Smartphones anschauen lassen?“ löste eine kontroverse Debatte zu Tracking im Hintergrund aus.

Online-Risiken unter der Lupe 

Was für Eigenschaften hat ein sicheres Passwort und wie sieht es mit meiner Privatsphäre aus, das waren die weiteren Inhalte, bevor es über die verschiedenen Social-Media-Kanäle und die Vorbildwirkung von Influencern ins Detail ging. Natürlich durfte das Thema Online-Risiken nicht fehlen. Die Schülerinnen und Schüler waren motiviert dabei und teilten ihre persönlichen Erfahrungen, Interessen und Vorlieben. 

(Koeck)