News

08.11.2019
Schüler der Oberschule Eschen sagen Lebensmittelverschwendung den Kampf an
Die zweiten Klassen der Oberschule Eschen setzten sich schon während des Erasmus-Projekts mit einem griechischen Gymnasium mit dem Thema „Foodwaste“ auseinander.

Die Tatsache, dass allein in Liechtenstein und der Schweiz jährlich 2 Mio. Tonnen Lebensmittel weggeworfen werden, die eigentlich noch gut sind, verwunderte die Jugendlichen sehr. Würde man diese verschwendeten Lebensmittel in Lastwagen packen, würde das eine Kolonne von Liechtenstein bis nach Madrid ergeben. 

Solche und viele weitere interessante Informationen bekamen die Zweitklässler nun auch bei der Ausstellung im Domus in Schaan. Rudolf Batliner führte die Schülerinnen und Schüler angeregt durch die Ausstellung und hinterliess bei den Jugendlichen den Eindruck, dass es mit der Nahrungsmittelverschwendung so einfach nicht mehr weitergehen kann. 

Eine Schülergruppe führte unter Passanten eine Umfrage zu diesem Thema durch und wollte u.a. wissen, ob in Liechtenstein Interesse an der App „To good to go“ bestehen würde. Mit dieser App, die es bereits in der Schweiz gibt, kann man zum Beispiel nicht verkaufte Menüs aus Restaurants für einen stark reduzierten Preis erwerben und somit vor dem Wegwerfen bewahren. 

Zwei weitere Gruppen waren bei „Denner“ und „Coop“ in Schaan stationiert und machten dort eine Sammelaktion für „Tischlein deck dich“. Trotz Kälte und Regen waren die Schülerinnen und Schüler eifrig bei der Sache und dank der Spendenfreudigkeit vieler hilfsbereiter Menschen kamen sage und schreibe 350 kg wichtige Grundnahrungsmittel zusammen. Diese konnten am nächsten Tag der Organisation „Tischlein deck dich“ überreicht werden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!