News

23.05.2019
Erfolgreiche erste MINT-Teilnahme
Am Mittwoch, 22. Mai 2019 fand im HILTI-Innovations-Center die Preisverleihung des diesjährigen MINT-Awards statt. Zum ersten Mal durften auch Schülerinnen und Schüler der Oberschulen teilnehmen.

Zwei Schüler der Oberschule Eschen, Noa Schmid und Aleksandar Zivanovic , durften ihr Ergebnis des Projektunterrichts der Jury präsentieren. 

Die beiden versuchten bei ihrem Projekt „Sub Zero“ mittels einer effektiveren Kühlung eines PC-Prozessors mehr Leistung aus ihm herauszuholen. 

Die Jury war vom Projekt und dessen Präsentation beeindruckt und vergeben für Noa und Aleksandar einen tollen vierten Platz! 

Herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg! 

 

 

 

Die Arbeitsgruppe Industrielehre schreibt auf ihrer Homepage zum Mint-Award folgendes: 

 

„Die ArbeitsGruppe IndustrieLehre (AGIL) der Liechtensteinischen Industrie- und Handelskammer (LIHK) und die Real- und Oberschulen verfolgen gemeinsam das Ziel, bei den Schülerinnen und Schülern (SuS) die Freude an den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu wecken. Aus dem Credo der Zusammenarbeit zwischen AGIL und den Realschulen (2015) ist der MINT-Award entstanden. 2019 erfolgt ein Credo der Zusammenarbeit zwischen AGIL und den Oberschulen. 2019 nehmen erstmals die Oberschulen am MINT-Award teil. 

Alle SuS der 9. Klassen der Real- und Oberschulen, die ein Projekt im MINT-Bereich wählen, dürfen beim MINT-Award-Wettbewerb der AGIL mitmachen.