News

06.04.2017
Interkulturelle Pause
45 Schülerinnen und Schüler aus 17 Nationen boten in der grossen Pause am Vormittag ihre selbst zubereiteten Speisen aus ihrem Ursprungsland an. Da wurde gekostet, Neues entdeckt und viel Wissenswertes aus fremden Ländern erfahren. Die Schüler- und Lehrerschaft des SZU ist sich einig: Ein rundum gelungener Anlass, der viel zum gegenseitigen Verständnis beiträgt!

 

Viele Gerichte, die die Oberschülerinnen und - schüler anboten, waren der grossen Masse nicht bekannt. Umso schöner, dass man neue Gaumenfreuden entdecken konnte. Die Schülerinnen und Schüler waren stolz, ihre Speisen zu erklären und zu erzählen, wie man sie zubereitet. Im Hintergrund hatte manche Mutter mit viel Hingabe ihrem Sohn oder ihrer Tochter geholfen, perfekt zubereitete Häppchen präsentieren zu können.

In der Aula, wo an Marktständen die Speisen gegen geringes Entgelt dargereicht wurden, herrschte ausgelassene Stimmung und reger Zuspruch. Und mancherorts waren deutlich vernehmbare "mmmhhhs" und "wows" zu vernehmen.

Die interkulturelle Pause, welche schon zum zweiten Mal durchgeführt wurde, war sicher nicht die letzte! Ein grosses Kompliment an die Arbeitsgruppe "Kultur", welche diese Pause initiiert hat.

 

45 Schülerinnen und Schüler der OSE mit Kochkünsten aus aller Herren Länder