News

26.09.2017
Wie sieht ein Blinder?
Diese Antwort und viel mehr gab es heute im Blindenmobil der CBM (Christoffel Blindenmission) unter der kundigen Anleitung von Herrn Beat Schneider.

Mehrere Millionen Menschen in Afrika leiden am Endstadium des Trachoms und des Grauen Stars. Mit Antibiotika und einer einfachen Operation könnten diese Menschen vor dem Erblinden gerettet werden. Mit CHF 50 wird eine Operation finanziert und mit CHF 75 können Antibiotika für eine ganze Familie gekauft werden. Dafür steht die Christoffel Blindenmission.

 

Um die Schülerinnen und Schüler für die Thematik zu sensibilisieren, werden sie in einer eineinhalbstündigen Lektionseinheit mit dem Alltagsleben von blinden Menschen eindrücklich konfrontiert. Das Ertasten von Gegenständen mit den Händen und das Suchen des Weges mit dem Stock wie auch ganz normale Alltagshandlungen werden mit einer verdunkelten Brille nachgestellt. Die Schülerinnen und Schüler tasten orientierungslos und hilflos im Blindenmobil und im Freien nach Bekanntem und Vertrautem. Dass dies nicht ganz einfach ist, erkennen die Jugendlichen schnell.

Die OSE dankt Herrn Schneider für die einfühlsame und professionelle Einführung in die Thematik.

 

Eine Spende kann helfen, Menschen in Afrika ein sehendes Leben zu ermöglichen.

Weitere Infos:

https://www.cbmswiss.ch/startseite.html