News

20.11.2012
Wirtschaft goes Oberschule Eschen
"Wirtschaft goes Oberschule Eschen" - so lautete das Motto der heutigen Veranstaltung der OSE.

Vier Vertreter aus innovativen liechtensteinischen Betrieben waren zu Gast an der Schule:

  • Cassandra Senti, Abt. Berufsbildung, Ivoclar Vivadent AG
  • Remo Kluser, Leiter Berufsausbildung, Hilti AG
  • Thomas Lampert, Lehrlingsbetreuer, Kaiser AG
  • Elmar Bargetze, CEO, Messina Metall Design AG

Ziel der Veranstaltung war es, der Öffentlichkeit zu zeigen, wie innovativ die Oberschule im Bereich Unterricht ist, auch wenn dies nur ausschnittsweise gezeigt werden konnte. So konnten die Besucher im Atelierunterricht Unterrichtsformen sehen, die sie von ihrer Schulzeit her noch nicht kennen. Im bilingualen Geografieunterricht, der auf Deutsch und Englisch unterrichtet wurde, zeigten die Jugendlichen unter Mitwirkung der Besucher ihre Sprachkenntnisse und wie sie sinnhaft vertieft werden.
Die Jugendlichen selbst konnten den Wirtschaftsvertretern Fragen stellen und Antworten darauf bekommen, wie so eine Karriere in der Wirschaft überhaupt möglich ist. In kurzen Filmseqenzen, die die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld in den einzelnen Betrieben gedreht hatten, zeigten sie ihre Sicht auf die Wirtschaft und das zukünftige Arbeitsfeld und drückten damit auch ihre Wertschätzung für den Besuch der Wirtschaftleute aus.

Wirtschaft goes Oberschule Eschen - ein Anlass, der Netzwerke knüpft, den Schülerinnen und Schülern Motivation und Auftrieb gibt und den Besuchern die innovative Arbeit der Oberschule Eschen zeigt.

 

Melih (Schüler, 3.v.l.) erklärt Rachel Guerra (Schulamt), Thomas Lampert (Kaiser AG) und Elmar Bargetze (Messina AG) das Atelier (v.l.n.r.).