News

11.03.2016
Ip Wischin an der OSE
Am Freitag fanden in der Aula des Schulzentrums Unterland zwei Workshops für Filmemacher statt. Geleitet wurden die Workshops von Ip Wischin, dem Vienna Filmcoach.

 

Das Drehen von Videoclips hat an der Oberschule Eschen schon jahrelange Tradition und wurde in der Vergangenheit mit verschiedenen Preisen, darunter ein „Goldener Spaten“ beim Videograndprix Liechtenstein, ausgezeichnet. Die Qualität der kleinen Kunstwerke werden weithin geschätzt, weshalb es für das Filmteam immer wieder Aufträge gibt. Seit diesem Schuljahr gibt es an der Oberschule auch das Freifachangebot „OSE Videoacademy“. Als Arno Brändle, der Leiter der Videoacademy, erfuhr, dass Ip Wischin für zwei Workshops an der Fachhochschule Dornbirn ganz in der Nähe sein würde, lud er ihn nach Eschen ein. Ip Wischin, der auch schon als Assistent von Oscar Preisträger Milos Foreman an der Columbia University tätig war, betreute in der Vergangenheit das Projekt „Vienna Goes L.A.“, in dem Schülerinnen und Schüler aus Wien Videos schufen, die es bis nach Hollywood brachten. Ip Wischins Input soll den Jungfilmern in Eschen das nötige Wissen und die nötige Motivation geben, um nahtlos an vergangene Erfolge anschliessen zu können.

 

Im Anschluss an den Schülerworkshop gab es einen Workshop für Videoamateure, den die OSE Videoacademy in Kooperation mit dem Film- und Videoclub Liechtenstein organisiert hatte. Ralf Klossner, der Präsident des FVCL, zeigte sich davon beeindruckt, wie Ip Wischin auf jede Frage eine fachlich fundierte Antwort parat hatte und diese auch gleich mit einer multimedialen Präsentation untermauern konnte. Zwischen der OSE Videoacademy und dem Film- und Videoclub Liechtenstein wird es auch in Zukunft Kooperationen geben. Und auch Ip Wischin soll nicht zum letzten Mal im Land gewesen sein. Vielleicht sehen wir ihn wieder beim 22. Internationalen Videograndprix Liechtenstein, der im November in Ruggell stattfindet.